Was ist das TAO?

Der Taoismus, das Tao, stammt aus dem Chinesischen. Frei übersetzt bedeutet es so viel wie “der Weg“. Es ist aber weder eine Religion noch eine philosophische Lehre. Viel mehr kann man es als weitergegebene Weisheit bezeichnen, deren Zentrum die Balance der Lebensenergie, des “Chi“, steht.

Das Tao ist ein auf Wissen, Heilkunst und Meditation beruhender Lebensweg. Daraus hat sich im Laufe der Jahrtausende ein immer weiter getragenes System Körper- und Atemarbeit entwickelt.

 

Du hast wahrscheinlich schon einmal vom Yin und Yang gehört. Das sind die weiblichen und das männlichen Energien. Es sind auch die Hauptkräfte des gesamten Lebens: Sie stehen ständig in Wechselwirkung miteinander.

Im Taoismus wird versucht, das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang herzustellen. Erst wenn diese beide Kräfte ausgeglichen sind, wenn sie im Gleichgewicht sind, spricht man von Tao.

Das Yin und Yang finden ihre Entsprechung auch in der tantrischen Lehre. Hier werden sie Shiva (für das Bewusstsein) und Shakti (für die kosmische Energie) genannt.

 

 

Die Tao-Massage

Die Tao Massage zählt zu den ergreifendsten Massagen die es gibt. Diese moderne Körperarbeit beruht auf der Lehre des heilenden Tao. Eine Tao-Massage lässt Dich tief in Dich hinein sinken. Du hörst Deine innere Stille, als wäre es eine unendlich lange Massage-Meditation. Viele Ausstreichungen, lang und langsam, sich immer wieder wiederholend, versetzen Dich in Harmonie mit Deinem Selbst.

Diese Massage orientiert sich am ganzen Menschen. Sie legt viel Wert auf den Ausgleich des Männlichen (Yang) und Weiblichen Energien (Yin) in Dir. Dazu werden auch die 7 Chakren , die Energiezentren im Körper, harmonisiert.

Wie bei der tantrischen Massage auch können die weiblichen/männlichen Genitalien ohne Absicht und sehr achtsam mitmassiert werden.

Die Tao-Massage hat einen festgelegten Ablauf und wird  eine sehr tiefe und intensive Wirkung auf Dich haben.